Religionsunterricht wohin? Befragung von Religionslehrerinnen und Religionslehrern in der Evangelischen Kirche im Rheinland

Die Probanden benennen eine Reihe von Zielsetzungen, mit denen sie sich und ihr Fach zum pluralen Kontext in Schule und Gesellschaft in Beziehung setzen.

Insbesondere vier Zieldimensionen stellen sie für einen evangelischen Religionsunterricht im 21. Jahrhundert als zentral heraus:

- Anleitung zu Toleranz, Empathie und Offenheit in weltanschaulichen und religiösen Fragen

- Förderung der Theologie der Schülerinnen und Schüler

- Suche nach Gott im eigenen (Glaubens-)Leben bzw. Alltag und

- Einführung in die eigene Konfession bzw. Religion und in andere Religionen und Weltanschauungen.

In der Wahrnehmung der Lehrkräfte besitzt der Religionsunterricht ein relativ starkes Ansehen an Grundschulen und Förderschulen. Eine "eher hohe" Bedeutung hat "Reli" aus Sicht der Befragten im Durchschnitt aber auch an Gymnasien, Realschulen und Berufskollegs, eine "eher niedrige" an Gesamtschulen und Hauptschulen.

1. Zusammenfassung der Befragung von Religionslehrerinnen und Religionslehrern in der Evangelischen Kirche im Rheinland durch Prof. Dr. Christhard Lück

2. Interview Prof. Dr. Christhard Lück, Wuppertal

3. Text Dr. Philipp Klutz, Linz

4. Text Prof. Dr. Andreas Rothgangel, Wien

5. Text Prof. Dr. Ulrike Baumann, Bonn

6. EKD-Denkschrift "Religiöse Orientierung gewinnen. Evangelischer Religionsunterricht als Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule" (2014)

7. Verlautbarung der Deutschen Bischofskonferent "Der Religionsunterricht vor neuen Herausforderungen" (2005)

NachrichtenEvangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

"Reli macht stark"

Studie über Erfahrungen und Ziele evangelischer Religionslehrerinnen und -lehrer

Düsseldorf, 27.11.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Von den konfessionellen Wurzeln her zu mehr Kooperation zwischen Konfessionen

Studie über evangelischen Religionsunterricht heute in Bonn vorgestellt

Pressemitteilung 182/2014
Düsseldorf, 27.11.2014

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

"Die rheinische Religionslehrer/innenbefragung 2013. Von den konfessionellen Wurzeln her zu mehr Kooperation zwischen den Konfessionen". Ausgewählte Ergebnisse der quantitativen Studie

Prof. Dr. Christhard Lück, Bergische Universität Wuppertal, Religionspädagogik und Didaktik der evangelischen Religionslehre | +49-202-439-2262 | lueck1@uni-wuppertal.de
pdf-Datei zum Download
2014, 4 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Rheinische Religionslehrer/innenbefragung 2013 (quantitative Teilstudie)

Interview mit Prof. Dr. Christhard Lück, Bergische Universität Wuppertal, Religionspädagogik und Didaktik der evangelischen Religionslehre | +49-202-439-2262 | lueck1@uni-wuppertal.de

pdf-Datei zum Download
2014, 3 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Die rheinische Religionslehrer/innenstudie 2013. Ausgewählte Ergebnisse der qualitativ-empirischen Studie (Gruppendiskussionen)

Dr. Philipp Klutz (Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz | Institut für Katechetik, Religionspädagogik und Pädagogik, Bethlehemstraße 20; A-4020 Linz)
pdf-Datei zum Download
2014, 2 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Rheinische Religionslehrer/innenbefragung 2013 (offene Items, qualitative Teilstudie)

Prof. Dr. Martin Rothgangel, Wien
pdf-Datei zum Download
2014, 2 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Statement zur Pressekonferenz zur rheinischen RU-Studie

Prof. Dr. Ulrike Baumann, PTI Bonn
pdf-Datei zum Download
27.11.2014, 2 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Denkschrift "Religiöse Orientierung gewinnen. Evangelischer Religionsunterricht als Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule"

Hg. vom Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) im Auftrag des Rats der EKD
pdf-Datei zum Download

Das Comenius-Institut hat in Kooperation mit landeskirchlichen Pädagogisch-Theologischen Instituten die Möglichkeit geschaffen, sich dialogisch und kommunikativ mit dem Text der Denkschrift auseinanderzusetzen. Mit freundlicher Genehmigung des Gütersloher Verlagshaus gelangt man jetzt unter www.ru-denkschrift.de auf eine Seite der Internetplattform rpi-virtuell, die den Text mit Kommentar- und Diskussionsfunktion anbietet. Unterstützende Materialien wie Videoclips zu Themen und Herausforderungen der Denkschrift finden sich dort ebenfalls.
Weitere Infos über lohrer@comenius.de oder schreiner@comenius.de
ISBN 978-3-579-05974-7
(Gütersloher Verlagshaus) (www.randomhouse.de/guetersloherverlagshaus), Gütersloh 2014 (Printversion), 128 Seiten

» mehr

Dokumente | Texte | mp3 etc.Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.

Verlautbarung "Der Religionsunterricht vor neuen Herausforderungen"

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Hg.)
pdf-Datei zum Download
16.02.2005, 36 Seiten

» mehr

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage