Dokumente | Texte | mp3 etc.

"Die Seelsorge als Herausforderung für die Ethik"

VELKD-Texte 177
pdf-Datei zum Download
Die seelsorgerliche Praxis in diakonischen, pastoralen und wissenschaftlichen Arbeitsfeldern beinhaltet ethische Fragestellungen. Welche Fragen entstehen daraus gegenüber der Ethik, und welche Art von Ethik braucht die praktische Seelsorge?
Im Juni 2016 fand an der Universität Mainz der Workshop "Seelsorge und Ethik" in Kooperation mit der VELKD statt. In der Ausgabe "VELKD-Texte 177" sind die Beiträge dieses Workshops veröffentlicht.
INHALT
- Gundolf Holfert (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VELKD), Editorial
- Einleitung
- Mareile Lasogga - Michael Roth, Die Seelsorge als Herausforderung für die Ethik
- Inja Inderst, Die Wiederentdeckung der Seelsorge für die theologische Ethik
- Reinhold Ahr, Seelsorge im Pfarramt - Eine Frage für den Ethiker?
- Michael Arnemann, Polizeiseelsorge - Impulsreferat Workshop Ethik und Seelsorge Universität Mainz
- Dekan Gerhard Ding, Rendezvous von Ethik und Gefängnisseelsorge
- Pastor Florian-Sebastian Ehlert, Krankenhausseelsorge und Ethik
- Stephan Grätzel, Ethik und Seelsorge - Verzeihung und Versöhnung aus Sicht der Praktischen Philosophie
- Nico Liebe, Ethik und Psychotherapie
- Urs Christian Mundt, Gibt es Schuldgefühl ohne Schuld? Zu einer schwierigen Unterscheidung in Ethik und Seelsorge
- Uwe Rieske, Ethik und Notfallseelsorge
- Michael Roth, Theologische Ethik als Wahrnehmungsschule für das Leben. Überlegungen zu einer seelsorgerlichen Ethik
- Timo G. Schmidt, Macht, Solidarität und Raum. Eine Annäherung an das Verhältnis von Krankenhausseelsorge und Ethik
- Michael Utsch, "Spiritual care" oder Seelsorge – auch eine Frage der Ethik
- Stephan Weyer-Menkhoff, Der Streit um Ethik und Seelsorge
- Hinweise
- Autorenverzeichnis
- Publikationen
Quelle:
Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
Herrenhäuser Str. 12 (Amt der VELKD)
30419 Hannover
pressestelle@velkd.de
http://www.velkd.de

Am 8. Juli 1948 schlossen sich acht lutherische Landeskirche zur Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) zusammen. Ihr gemeinsames Ziel war und ist es, die Einheit unter den deutschen lutherischen Kirchen zu fördern und zu bewahren.
Der VELKD gehören heute sieben Landeskirchen mit insgesamt 9,5 Millionen evangelischen Christ/innen an
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
- Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig
- Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
- Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe

Jede Landeskirche ist jeweils selbstständig.

Der Schwerpunkt der Aufgaben der VELKD liegt auf theologischer Arbeit: Gottesdienst, Gemeindeaufbau und Ökumene.

Die Leitungsgremien der VELKD sind die Generalsynode, die Bischofskonferenz und die Kirchenleitung. Sie sind verantwortlich für die der VELKD übertragenen Gemeinschaftsaufgaben, die in der Verfassung der VELKD geregelt sind. Die Geschäfte der Leitungsgremien führt das Amt der VELKD in Hannover.

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage