Dokumente | Texte | mp3 etc.

Versuchen, den Bestand zu halten

Gespräch mit dem Münsteraner Religionssoziologen Detlef Pollack über die zunehmende Konfessionslosigkeit und wie die Kirchen darauf reagieren sollten

Kathrin Jütte, Jürgen Wandel (Interview)
zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 17 2016 09 (Leben ohne Gott)
Berlin, 22.07.2016
Die Kirchlichkeit eines Landes hängt auch von dessen Geschichte und Wirtschaftsniveau ab. Dabei ist es auch von Bedeutung, wie vielfältig die religiöse Landschaft ausgeprägt ist.
> zeitzeichen: Herr Professor Pollack, in Westeuropa - und neuerdings selbst in den USA - steigt die Zahl der Konfessionslosen. Wie erklären Sie als Soziologe dieses Phänomen?
>> DETLEF POLLACK: In Westeuropa lässt sich eine Indifferenz gegenüber dem Religiösen beobachten. Das hat sehr viel damit zu tun, dass die Menschen in den hoch entwickelten westeuropäischen Ländern viele Selbstverwirklichungsmöglichkeiten und auch berufliche Chancen haben, die ihre ganze Aufmerksamkeit absorbieren und von religiösen Fragen abziehen. Die Abwendung von Religion und Kirche erfolgt also meist nicht, weil man sie kritisch sieht.
> Kann man das so sagen: Früher sind die Leute am Sonntag in die Kirche gegangen, und heute fahren sie übers Wochenende weg? Früher haben sie am Mittwoch die Bibelstunde besucht, und heute gehen sie stattdessen zum Tennis? Mit anderen Worten, die Freizeitmöglichkeiten sind größer geworden.
>> DETLEF POLLACK: ...
Quelle:
Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.
Schreiberstr. 12
48149 Münster
info@comenius.de schreiner@comenius.de berge@comenius.de
http://www.comenius.de

Als "Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V." dient das Comenius-Institut seit seiner Gründung 1954 der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung. Das Comenius-Institut erstellt Grundlagen-, Forschungs- und Entwicklungs-Studien, initiiert Modellprojekte und übernimmt die wissenschaftliche Begleitung und Beratung in vielfältigen Projekten. Es bietet Serviceleistungen an für Bibliotheken und Mediotheken, betreibt Literaturdatenbanken, Bildungsportale und Bildungsserver der EKD, Internet-gestützte Fernkurse, Lern- und Kommunikationsplattformen und leistet Organisationsmanagement für Bildungseinrichtungen und Verbände.

Schwerpunktthemen
- Bildung
- Elementarbereich
- Europa
- Evangelische Schulen
- Gemeindepädagogik
- Globales Lernen
- Interreligiöses und ökumenisches Lernen
- Inklusion
- Lehrerfortbildung
- Religionsunterricht
- Schule
- Integrations- und Sonderpädagogik

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage