Dokumente | Texte | mp3 etc.

Kompetenzorientierter Religionsunterricht. Planung, Durchführung und Auswertung eines Unterrichtsprojekts zum Thema "Sterben, Tod und Auferstehung" (Jahrgangsstufe 9)

Johanna Syrnik, Tino Wiesinger, Mario Ziegler
Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie 11
Hg. von Prof. Dr. Petra Freudenberger-Lötz (Institut für Evangelische Theologie an der Universität Kassel)
pdf-Datei zum Download
ISBN print 978-3-86219-262-5 ISBN online 978-3-86219-263-2
kassel university press (www.upress.uni-kassel.de) Kassel 2012, 127 Seiten
Die in dieser Arbeit beschriebene und ausgewertete Unterrichtseinheit entstand im Rahmen des in der hessischen Referendarsausbildung vorgesehenen Moduls "Schule mitgestalten und entwickeln". Vor dem Hintergrund eines kompetenzorientierten Religionsunterrichts kam uns dabei die Aufgabe zu, konkrete Vorschläge für die Gestaltung eines Lernarrangements zum Thema "Sterben, Tod und Auferstehung" im RU des 9. Jahrgangs zu machen. In Kooperation mit der Forschungswerkstatt "Theologische Gespräche mit Jugendlichen" der Universität Kassel haben wir hiermit einen Beitrag zur Weiterentwicklung eines jugendtheologischen Konzepts geleistet, welcher insbesondere vor dem Hintergrund der seit 2002 eingeführten neuen Ansätze des Kompetenzerwerbs und den damit in Zusammenhang stehenden nationalen Bildungsstandards in den Fächern von großer Bedeutung ist. Beispielhaft soll dazu in dieser Arbeit aufgezeigt werden, inwiefern Theologische Gespräche im Unterrichtsalltag durchführbar sind und sich positiv auf den Kompetenzerwerb der Schüler im RU auswirken können.
Inhalt
– Petra Freudenberger-Lötz, Vorwort

1. Einleitung
1.1 Legitimation und Zielsetzung der Arbeit
1.2 Theologische Gespräche im Religionsunterricht
1.3 Theologische Gespräche und Kompetenzorientierung

2. Rahmenbedingungen und Vorüberlegungen zur Konzeption der Unterrichtseinheit
2.1 Sterben, Tod und Auferstehung als Thema im Religionsunterricht
2.2 Unterrichtlicher Kontext
2.2.1 Das Friedrichsgymnasium Kassel
2.2.2 Die Lerngruppe
2.2.3 Methodisch-didaktische Konsequenzen

3. Verlauf der Einheit und Kompetenzen
3.1 Fragebogen: Diagnose
3.1.1 Konzeption des Fragebogens
3.1.2 Auswertung und Konsequenzen
3.2 "Mein Tod steht vor der Tür"
3.2.1 Kurze Beschreibung der Unterrichtsstunden
3.2.2 Verlaufsplanung der einzelnen Stunden
3.2.3 Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung
3.2.4 Auswertung des Materials und der Schülergespräche
3.2.5 Material / Kopiervorlagen
3.3 Sterben und Sterbebegleitung
3.3.1 Kurze Beschreibung der Unterrichtsstunden
3.3.2 Verlaufsplanung der einzelnen Stunden
3.3.3 Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung
3.3.4 Auswertung des Materials und der Schülergespräche
3.3.5 Material / Kopiervorlagen
3.4 Trauer und Trauerverarbeitung
3.4.1 Kurze Beschreibung der Unterrichtsstunden
3.4.2 Verlaufsplanung der einzelnen Stunden
3.4.3 Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung
3.4.4 Auswertung des Materials und der Schülergespräche
3.4.5 Material / Kopiervorlagen
3.5 Leben nach dem Tod
3.5.1 Kurze Beschreibung der Unterrichtsstunden
3.5.2 Verlaufsplanung der einzelnen Stunden
3.5.3 Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung
3.5.4 Auswertung des Materials und der Schülergespräche
3.5.5 Material / Kopiervorlagen
4. Auswertung der Unterrichtseinheit
5. Fazit und Konsequenzen für die Weiterarbeit

– Literaturverzeichnis
– Danksagung
Quelle:
Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.
Schreiberstr. 12
48149 Münster
info@comenius.de schreiner@comenius.de berge@comenius.de
http://www.comenius.de

Als "Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V." dient das Comenius-Institut seit seiner Gründung 1954 der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung. Das Comenius-Institut erstellt Grundlagen-, Forschungs- und Entwicklungs-Studien, initiiert Modellprojekte und übernimmt die wissenschaftliche Begleitung und Beratung in vielfältigen Projekten. Es bietet Serviceleistungen an für Bibliotheken und Mediotheken, betreibt Literaturdatenbanken, Bildungsportale und Bildungsserver der EKD, Internet-gestützte Fernkurse, Lern- und Kommunikationsplattformen und leistet Organisationsmanagement für Bildungseinrichtungen und Verbände.

Schwerpunktthemen
- Bildung
- Elementarbereich
- Europa
- Evangelische Schulen
- Gemeindepädagogik
- Globales Lernen
- Interreligiöses und ökumenisches Lernen
- Inklusion
- Lehrerfortbildung
- Religionsunterricht
- Schule
- Integrations- und Sonderpädagogik

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage