Bücher | Zeitschriften etc.

He! Ich habe viel Stress! Ich hasse alles

Jahrbuch für Kindertheologie (JaBuKi) 13
Gerhard Büttner, Friedhelm Kraft
ISBN 978-3-7668-4320-3
Calwer Verlag (www.calwer.com), Stuttgart 2014, 200 Seiten
Theologisieren mit Kindern aus bildungs- und religionsfernen Milieus
Ist Kindertheologie nur etwas für Kinder aus dem bildungs-bürgerlichen Milieu? Dieser Frage bzw. diesem Vorwurf will das vorliegende Jahrbuch nachgehen. Es zeigt sich, dass es dazu gewichtige Überlegungen gibt, der Weg der Erschließung dieses Feldes aber mühselig ist. Gleichwohl bietet das Jahrbuch erste überzeugende Einblicke und zeigt, dass es sich lohnt das Theologisieren gerade auch mit solchen Kindern zu praktizieren, denen dies zunächst nicht leicht fällt.
- Inhalt
- Vorwort

I. Theoretische Grundlagen und empirische Einblicke
- Bernhard Grümme, Unter Ideologieverdacht. Bildungsferne und arme Kinder in der Kindertheologie
- Katharina Kammeyer, Inklusives Theologisieren in Gesprächen und darüber hinaus. Anregungen zur Klärung von Teilhabemöglichkeiten durch fachdidaktische Niveaudifferenzierung
- Mirjam Schambeck, "Das ist ein durchsichtiges Paket, was überall durch kann." Prinzipien des Theologisierens mit (religionsfernen) Kindern
- Michael Fricke, Über Kindertheologie an der Förderschule. Ein Beitrag aus grundsätzlicher und empirischer Sicht

II. Pädagogische Anregungen
- Noemi Bravená, Theologisieren mit religionsfernen Kindern zum Thema Engel
- Frank M. Lütze, "Jesus hat sich ans Kreuz nageln lassen, weil er voll hinter seiner Weltanschauung stand." Christentum reflektieren mit nicht religiös sozialisierten Kindern und Jugendlichen
- Johannes Schimming, "Der ist ausgebrochen!" – als Halbgott oder Zombie? Ein Gespräch über Ostern mit bildungs- und religionsfernen Kindern in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
- Barbara Strumann, "He! Ich habe viel Stress! Ich hasse alles." Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung klagen zu Gott
- Sabine Dievenkorn, Theologie mit und für Kinder in Chile – Religionspädagogische Impulse aus Schule und Kirche in modernen postkolonialen Strukturen
- Gerhard Büttner, Gottesbilder von Kindern als Herausforderung für die kindertheologische Forschung
- Rainer Oberthür, "Glauben Christen an drei Götter?" Trinität – biblisch-theologische Grundlagen und Impulse zum Theologisieren mit Kindern
- Viola Maria Fromme-Seifert, Madita, Gott und der Eifelturm – Theologische Gespräche mit Kindern
mitten im Leben
- Gerhard Büttner, Mindeststandards kindertheologischer Forschung
- Friedhelm Kraft, Wie lernt der Mensch Religion? In welcher Weise ist Glaube lehrbar?

III. Buchbesprechungen
- Herbert Stettberger, Empathische Bibeldidaktik. Eine interdisziplinäre Studie zum perspektiveninduzierten Lernen mit und von der Bibel
- Gerhard Büttner / Veit-Jakobus Dieterich, Entwicklungspsychologie in der Religionspädagogik
- Mirjam Zimmermann / Constantin Klein / Gerhard Büttner (Hg.), Kind – Krankheit – Religion. Medizinische, psychologische, theologische und religionspädagogische Perspektiven
- Katharina Kammeyer / Erna Zonne / Annebelle Pithan (Hg.), Inklusion und Kindertheologie
- Theologisieren mit Kindern – Grundlagen, Impulse und Beispiele aus der Praxis, DVD von Guy Rainotte
- Die Autorinnen und Autoren
Quelle:
Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.
Schreiberstr. 12
48149 Münster
info@comenius.de schreiner@comenius.de berge@comenius.de
http://www.comenius.de

Als "Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V." dient das Comenius-Institut seit seiner Gründung 1954 der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung. Das Comenius-Institut erstellt Grundlagen-, Forschungs- und Entwicklungs-Studien, initiiert Modellprojekte und übernimmt die wissenschaftliche Begleitung und Beratung in vielfältigen Projekten. Es bietet Serviceleistungen an für Bibliotheken und Mediotheken, betreibt Literaturdatenbanken, Bildungsportale und Bildungsserver der EKD, Internet-gestützte Fernkurse, Lern- und Kommunikationsplattformen und leistet Organisationsmanagement für Bildungseinrichtungen und Verbände.

Schwerpunktthemen
- Bildung
- Elementarbereich
- Europa
- Evangelische Schulen
- Gemeindepädagogik
- Globales Lernen
- Interreligiöses und ökumenisches Lernen
- Inklusion
- Lehrerfortbildung
- Religionsunterricht
- Schule
- Integrations- und Sonderpädagogik

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage