Dokumente | Texte | mp3 etc.

Religionspädagogik mit Mädchen und Jungen unter drei Jahren in ausgewählten neueren Entwürfen. Eine Untersuchung der theoretischen Bezüge und der religionspädagogischen Praxis

Frauke Fiedler
Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie 25
Hg. von Prof. Dr. Petra Freudenberger-Lötz (Institut für Evangelische Theologie an der Universität Kassel)
ISBN 978-3-86219-644-9
kassel university press (www.upress.uni-kassel.de) Kassel 2013, 138 Seiten
Vor dem Hintergrund des Diskurses um Quantität von Betreuungsplätzen für Kinder wird die Priorität der Qualität der frühpädagogischen Arbeit hervor gehoben und es wird der Frage nachgegangen, ob religionspädagogische Arbeit mit Mädchen und Jungen unter drei Jahren möglich ist. Literatur aus dem Bereich der Religionspädagogik und der Krippenliteratur und Modelle der Glaubensentwicklung finden Berücksichtigung.
Anhand einer exemplarisch betrachteten evangelischen Einrichtung werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Vorgaben des Trägers bezüglich religionspädagogischer Arbeit analysiert.
Eine Erzieherin, eine Pfarrerin und eine Kindheitspädagogin werden anhand von fokussierten Interviews, die durch den Aspekt der Narration ergänzt wurden, interviewt. Diese werden dargestellt und verglichen. Alle Interviews werden mit dem Ansatz der Kindertheologie und darüber hinaus jedes Interview individuell exemplarisch mit einem religionspädagogischen Ansatz in Verbindung gebracht (Beheimatungsmodell, fächerübergreifender Ansatz für Musik- und Religionsunterricht, dimensionaler Ansatz). Abschließend werden Impulse für die konkrete religionspädagogische Praxis herausgearbeitet.
Inhalt
- Vorwort
- Danksagung
- Einleitung
1 Begriffsbestimmung
2 Theoretische Analyse der religionspädagogischen Literatur
2.1 Inwieweit spielt Religionspädagogik im Bereich Krippenpädagogik eine Rolle?
2.2 Inwieweit spielen Mädchen und Jungen unter drei Jahren in der religionspädagogischen Literatur eine Rolle?
2.3 Entwicklungspsychologie – sind Mädchen und Jungen „glaubensfähig“?
2.4 Neuere religionspädagogische Ansätze
3 Ausgangsbasis Krippe theoretische Rahmenbedingungen
3.1 Rechtliche Grundlagen
3.2 Vorgaben der EKHN
3.3 Selbst gestaltete Grundlagen der Einrichtung für religionspädagogische Arbeit
4 Religionspädagogische Praxis empirische Untersuchung
4.1 Methodenabschnitt
4.1.1 Interviewpartnerinnen
4.1.2 Interviewmethode
4.1.3 Leitfaden
4.1.4 Auswertungsmethode
4.2 Darstellung der Interviewergebnisse
5 Theoretische Bezüge aus den Interviews
6 Fazit und weiterführende Gedanken
- Literaturverzeichnis
- Anhang
Quelle:
Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.
Schreiberstr. 12
48149 Münster
info@comenius.de schreiner@comenius.de berge@comenius.de
http://www.comenius.de

Als "Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V." dient das Comenius-Institut seit seiner Gründung 1954 der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung. Das Comenius-Institut erstellt Grundlagen-, Forschungs- und Entwicklungs-Studien, initiiert Modellprojekte und übernimmt die wissenschaftliche Begleitung und Beratung in vielfältigen Projekten. Es bietet Serviceleistungen an für Bibliotheken und Mediotheken, betreibt Literaturdatenbanken, Bildungsportale und Bildungsserver der EKD, Internet-gestützte Fernkurse, Lern- und Kommunikationsplattformen und leistet Organisationsmanagement für Bildungseinrichtungen und Verbände.

Schwerpunktthemen
- Bildung
- Elementarbereich
- Europa
- Evangelische Schulen
- Gemeindepädagogik
- Globales Lernen
- Interreligiöses und ökumenisches Lernen
- Inklusion
- Lehrerfortbildung
- Religionsunterricht
- Schule
- Integrations- und Sonderpädagogik

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage